• Various

JBL Studie: Nach der Pandemie fiebert Deutschland Live-Konzerten am meisten entgegen

Zur Feier des "Make Music Days“ zeigt die repräsentative Umfrage welchen Einfluss Musik und legendäre Momente der Popkultur haben

HARMAN International, eine hundertprozentige Tochter von Samsung Electronics Co. Ltd., stellt heute die Ergebnisse einer neuen Verbraucherstudie vor. Diese untersuchte vor allem legendäre Momente der Popkultur und den Einfluss, den die Musik bei bedeutenden Ereignissen hat. Die Studie wurde zum Anlass des 75-jährigen JBL Jubiläums und des „Make Music Day“ durchgeführt, der jedes Jahr die Musik feiert. Die weltbekannte Audiomarke von HARMAN hat die Audioqualität in den letzten 75 Jahren revolutioniert. Dadurch hat sie einen großen Beitrag zur Geschichte der Popkultur geleistet und Generationen von Musikliebhabern beeinflusst.

Während wir uns allmählich auf eine Realität nach der Pandemie einstellen, liegt Hoffnung in der Luft. Die Menschen entdecken die Freude des Zusammenseins wieder, treffen sich in Cafés und Restaurants, gehen ins Kino, zu Sportereignissen – und bald auch zu Live-Konzerten und Festivals. Dabei spielt Musik eine bedeutende Rolle. JBL hat bei den größten Momenten und legendären Events dabei geholfen, die Musik in bester Klangqualität  den Menschen näher zu bringen. JBL-Soundsysteme kamen beispielsweise schon  beim(?)  Tomorrowland, Coachella, Woodstock oder der Wall of Sound der Grateful Dead zum Einsatz. Viele bekannte Künstler vertrauen auf JBL-Equipment, wie zuletzt Martin Garrix und Bebe Rexha.

Musik – eine Reise durch Zeit und Raum

In der repräsentativen Untersuchung wurden 2000 Erwachsene in ganz Deutschland[1] von OnePoll befragt. Die Teilnehmer der Studie stimmten mit überwältigender Mehrheit zu, dass Musik die Fähigkeit hat, sie in einen bestimmten Moment zu entführen. 71% der deutschen Befragten gaben an, dass sie das Gefühl haben, Musik sei eine Zeitmaschine, die sie sofort in eine bestimmte Zeit versetzen kann. Auf die Frage, welches legendäre Konzert sie wählen würden, wenn sie in die Vergangenheit reisen könnten, nannten 20% der Befragten Woodstock, gefolgt von AC/DC Live in River Plate (17%) und den Rolling Stones auf der Berliner Waldbühne im September 1965 (15%).

 

Die Fähigkeit der Musik, den Hörer in eine andere Zeit und an einen anderen Ort zu versetzen, belegte bereits die OnePoll/HARMAN-Studie im vergangenen Jahr. Damals gaben 56,6 % der Befragten an, dass Musik ihnen bei der Bewältigung der Kontaktbeschränkungen während der Pandemie geholfen habe. Unter denjenigen, die im vergangenen Jahr Musiksendungen und Live-Stream-Musik zu Hause verfolgten, bevorzugten 14% der Befragten die MTV Video Music Awards, gefolgt von Lady Gagas One World: Together at Home-Konzert (13%) und dem virtuellen Live- Konzert der Fantastische Vier (10%). Zu den beliebtesten Musikkünstlern im Jahr 2021 zählten hierzulande Bille Eilish (15%), Ariana Grande (12%) und Bruno Mars (12%). Und auch darüber, dass Musik hilft, den eigenen Horizont zu erweitern, waren sich die Befragten weitgehend einig: 62% der Deutschen gaben an, dass internationale Musik ein Sprungbrett sein kann, um andere Kulturen kennenzulernen.

 

Musikgeschmäcker entwickeln sich mit der Zeit

Während nur wenige Menschen nie ihre Meinung über Musik ändern, gaben 62% der Studienteilnehmer an, dass sich ihr Musikgeschmack im Laufe der Jahre deutlich verändert hat. Größtenteils wandelte sich dieser aufgrund von äußeren Einflüssen wie Freunde (37%), Musikfernsehen (25%) sowie allgemein durch die Popkultur (23%). Auch wenn sich der  Musikgeschmack verändert, bleiben die meisten ihren Lieblingskünstlern aber lange treu: 58% der Deutschen gaben an, dass sich ihr Lieblingskünstler in den letzten zehn Jahren nicht verändert hat. Ihren ersten Lieblingskünstler entdeckten 23% der Befragten bereits im Alter von 5-10 Jahren, fast die Hälfte hingegen im Alter von 11 bis 17 Jahren.  

 

Live-Konzerte sind nach wie vor das eindrucksvollste Erlebnis

Es gibt kein Erlebnis, das an die Emotionen und den Nervenkitzel eines Live-Konzerts heranreicht. Die Erinnerungen insbesondere an das erste Konzert, sind besonders stark. 37% der Befragten besuchten ihr erstes Konzert im Alter zwischen 11 und 17 Jahren und 55% gaben an, sich an jede Sekunde davon zu erinnern. Besonders der emotionale Aspekt sticht bei den Erinnerungen an das erste Konzert hervor. 56% der Befragten gaben an, sich glücklich zu fühlen, während 50% sagten, sie waren aufgeregt. 32% der Befragten meinten, sie waren voller Emotionen.

 

Klangqualität bestimmt das Musikerlebnis

Wenn Hörer in den vollen Genuss von Musik kommen sollen, ist Qualität das A und O. In Deutschland gaben 68% der Befragten an, dass die Klangqualität ein entscheidender Faktor für ihren Musikgenuss ist. Dies spiegelt einen der wichtigsten Trends wider, der sich während der Pandemie herauskristallisiert hat:  die wachsende Nachfrage nach hochwertigen Audiogeräten. Diese wurde besonders durch die Notwendigkeit, von zu Hause aus zu arbeiten, zu studieren und Sport zu treiben verstärkt, sowie durch denWunsch, Live-Konzerte und andere musikalische Inhalte per Streaming zu genießen.. Dies gilt auch für das wachsende Interesse an Online-Spielen. Diese profitieren von hochwertigen Audiogeräten wie den Quantum-Headsets von JBL, die speziell für Spiele entwickelt wurden. Auch die deutschen Befragten schätzen hochwertige Audiogeräte mit hoher Klangqualität. 31% bezeichneten Lautsprecher als ihr wichtigstes elektronisches Gerät.

 

Unterschiedliche Vorlieben weltweit

Musik mag unsere universelle Sprache sein, aber wie die Studie zeigte, hat jedes Land seine eigenen spezifischen Gewohnheiten und Vorlieben. Während die meisten Deutschen gerne bei Woodstock dabei gewesen wären, lag in den USA der Auftritt von Whitney Houston „Star-Spangled Banner“ beim Super Bowl 1991 vorne. Die meisten Franzosen stimmten für Michael Jacksons Auftritt im Parc des Princes 1997. Das Rooftop-Konzert der Beatles im Jahr 1969 ist überall sehr beliebt und sowohl in den USA, als auch in Frankreich und Spanien unter den Top 3 der legendärsten Konzerte. Aktuell sind sich bei einer Sache aber alle einig: Sowohl in Großbritannien als auch den USA, in Indien und in Deutschland ist das Live-Konzert die Aktivität Nr. 1, auf die sich die Befragten nach der Pandemie freuen.

 

Liebe geht durchs Ohr – zumindest in Indien. Hier haben 74% der Befragten während der Pandemie eine Playlist für einen Freund oder einen geliebten Menschen erstellt. Im Vergleich taten das nur 48% in den USA und 25-30% in Europa. Auch bei Verabredungen legen die indischen Hörer besonders viel Wert auf den Musikgeschmack. 37% stimmen voll und ganz zu, dass eine Verabredung mit jemandem mit schlechtem Musikgeschmack ein massiver Abtörner ist, verglichen mit nur 10% in Deutschland und 8% in den Niederlanden und Frankreich. Die Hörer in Großbritannien und den Niederlanden sind besonders stolz auf ihren Musikgeschmack. Nur 5% bzw. 4% stimmten der Aussage „Ich schäme mich für meinen Musikgeschmack“ zu.

 

„Mit seiner 75-jährigen Musiktradition bietet JBL jedem Hörer, egal welchen Alters oder mit welchem Musikgeschmack, eine große Auswahl an hochwertigen Audiogeräten. So können alle das Beste aus jedem Moment herausholen, den sie mit Musikhören verbringen“, sagt Dave Rogers, Präsident der Lifestyle Division bei HARMAN. „Ob es sich um komplett kabellose Kopfhörer handelt oder um tragbare Bluetooth-Lautsprecher. Ob es Gaming-Headsets sind, die eine neue hyperpräzise und immersivere Klangwelt schaffen. Ob es der Sound im Auto ist, der Roadtrips zum Leben erweckt, oder die Soundbar, die das Wohnzimmer in einen Konzertsaal verwandelt: JBL verstärkt die Kraft der Musik und begleitet Musikhörer jeden Tag.“

[1]Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage von OnePoll im Auftrag von HARMAN, an der in Deutschland zwischen dem 17. und dem 19.5.2021 2.000 Personen teilnahmen. 

  • HARMAN Deutschland GmbH

    Thomas Schnaudt
    Parkring 3
    D-85748 Garching

    Tel. +49 89 35 870 343
    thomas.schnaudt@harman.com

  • behle & partner GmbH & Co. KG

    Florian Richter/ Sarah Gätcke
    Carl-Jordan-Straße 16
    D-83059 Kolbermoor

    Tel. +49 8031 391 16 -15/ -03
    harman@behle-partner.de


Download As Pdf

Über JBL

Die Marke JBL ist der Inbegriff des unvergleichlichen Sounds, der die epischsten Momente des Lebens beschert. JBL war bei Woodstock, legendären Konzerten im Madison Square Garden oder bei Spielen im Yankee Stadium genauso dabei wie bei persönlichen Wochenendausflügen. Die JBL Produkte machen mit preisgekröntem Sound mehr aus jedem dieser Momente. Aufgrund ihrer unerreichten Referenzen in Fachkreisen und der branchenführenden Innovationen seit über 75 Jahren verbindet die Marke JBL eine kühne Zukunftsvision mit der Leidenschaft und dem Talent von Ingenieuren und Designern auf der ganzen Welt. Der Signature Professional Sound von JBL ist die führende Technologie für große Popkultur-Events, und die Marke hat Partnerschaften mit den weltbesten Talenten aus Musik, Sport und E-Sports geschlossen.

Über HARMAN

HARMAN International (harman.com) entwickelt und produziert vernetzte Produkte und Lösungen für Autohersteller, Endkunden und Unternehmen weltweit. Dazu zählen unter anderem Connected-Car-Lösungen, Audio- und visuelle Produkte, Automatisierungslösungen sowie Services zur Unterstützung des Internets der Dinge. Dank zahlreicher Premiummarken wie AKG®, Harman Kardon®, Infinity®, JBL®, Lexicon®, Mark Levinson® und Revel® wird HARMAN von Audiophilen ebenso geschätzt wie von Musikern und Betreibern von Auftrittsorten weltweit. Mehr als 25 Millionen zugelassene Autos sind heute bereits mit den Audio- und Connected-Car-Systemen von HARMAN ausgestattet. Unsere Softwarelösungen treiben Milliarden von mobilen Endgeräten und Systemen an, die über alle Plattformen vernetzt, integriert, personalisiert, adaptiert und gesichert sind – egal ob zu Hause, in der Arbeit, im Auto oder unterwegs. HARMAN beschäftigt aktuell rund 30.000 Angestellte in Nord- und Südamerika, Europa und Asien. Im März 2017 wurde HARMAN eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Samsung Electronics Co., Ltd.